> Tag-Archiv: Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten

Strandurlaub! Sonne, weißer Sand und faulenzen! Surfen, Banana-Boat, Beachvolleyball. Alles! Natürlich gibt es das alles nicht überall. Deshalb finden Sie auf dieser Seite (und den nächsten) Tipps, Beschreibungen und Empfehlungen für Strände in aller Welt.

Felsen vom Pointe du Percho auf der Halbinsel Quiberon

Quiberon – Sagenhafte Bretagne-Halbinsel

Romy Schneider liebte die tosende Brandung von Quiberon in der Bretagne. Auf die Halbinsel führen eine einzige Straße sowie eine eingleisige Bahnstrecke. mehr erfahren

Nordkap

Nordkap – Reise zum nördlichsten Ende Europas

Ein Felsplateau und danach 2100 Kilometer Wasser - das Nordkap an der Spitze Norwegens ist ein Traumziel mit Abenteuer-Gefühl. Eines mit Sekt, wildem Wetter und einem bisschen Ende-der-Welt-Gefühl. mehr erfahren

Kaysersberg – Storchendorf im Elsass

Viele Störche, die Altstadt, eine Burg und das Albert-Schweitzer-Museum: Kaysersberg bei Colmar ist ein ideales Ausflugsziel für Familien im Elsass. mehr erfahren

Persischer Leopard im Tierpark Bern-Dählhölzli

Dählhölzli – Tierpark Bern mit Wölfen und Rüsselspringern

Der Tierpark Dählhölzli in Bern ist klein, aber fein. Higlights sind die Persischen Leoparden und ein kleines Wesen namens Rüsselspringer. Sieht aus wie eine Maus, ist aber keine. mehr erfahren

Die Burg Fleckenstein im Elsass auf etwa 400 Metern Höhe direkt an der Grenze von Frankreich zu Rheinland-Pfalz ist ein spannendes Ausflugsziel für die ganze Familie. Die von Fleckensteins waren Gefolgsleute des Stauferkaisers Friedrich II., auch genannt  Barbarossa. Im Sommer führt ein Turmwächter bis zu 30 Besucher gleichzeitig durch die Ruinen aus dem 12. Jahrhundert. Mal in deutscher, mal in französischer Sprache.

Burg Fleckenstein mitten im Wald

Die Burg Fleckenstein oder zumindest das, was von ihr übrig blieb, liegt mitten im Wald der Nord-Vogesen. Sie hatte wie die Burg Trifels und eine Vielzahl weiterer Sandsteinfestungen auf den Hügeln der Pfalz strategische Bedeutung für die Herrschaft der Staufer und der Habsburger. Der Sitz derer zu Fleckenstein wurde im 17. Jahrhundert von den Franzosen zerstört. Seit die Grenzkontrollen zwischen Deutschland und Frankreich weggefallen sind, ist das eine ganz harmlose Gegend für Wanderer. Sowohl für diejenigen, die auf französischer Seite im Elsass Urlaub machen – beispielsweise in Lembach oder Wissembourg (Weißenburg) oder auf deutscher Seite im Pfälzer Wald.

Service für Besucher

Die Burg Fleckenstein (67510 Lembach, Frankreich) ist im Winter mitunter geschlossen wegen Glatteisgefahr auf den glitschigen Wegen und Treppen. Bei guten Wetterbedingungen kann die Anlage bis zum 20. März zwischen 12 und 16 Uhr besichtigt werden. In den Sommermonaten ist täglich zwischen 10 und 18.30 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 4,50 Euro, ermäßigt 3 Euro. Für die Turmwächterführung kommen 6 Euro, ermäßigt 4 Euro, hinzu.

Vom 25. April an wartet die Burg mit einem ganz besonderen Angebot für Familien auf: der Rätselburg. Für 9,50 Euro, ermäßigt 8 Euro, können Besucher an einem etwa drei Stunden dauernden Rätselparcours durch die Burganlagen teilnehmen. Dabei müssen historische Fragen des Mittelalters, aber auch logisch-strategische Probleme gelöst werden. Auch Geschicklichkeitsspiele gehören  dazu.

Burg Fleckenstein – Gastronomie und Anfahrt

In der Nähe der Burganlagen sind ausreichend Parkplätze vorhanden. Im Café des 4 Chateaux mit Blick auf die Burg Fleckenstein gibt es Kuchen, Getränke und Eis. Bei Vorbestellungen wird für Reisegruppen auch ein Menü zubereitet. Ein gutes Hotel-Restaurant in der Nähe ist der Gimbelhof (67510 Lembach), ebenfalls mitten im Wald auf einer Anhöhe gelegen.

Mit dem Auto von Straßburg aus braucht man etwa eine Stunde, von Wissembourg aus 30 Minuten und von Colmar aus etwa 90 Minuten nach Fleckenstein.

Weitere Reisetipps für das Elsass

Weitere Reisetipps für Frankreich

Thalia.de

Burg Fleckenstein – Elsass-Ruine mit Turmwächter

Die Burg Fleckenstein im Elsass hatte im Mittelalter militärisch-strategische Bedeutung. Heute führt ein Turmwächter die Besucher durch die Ruinen. Er spricht sowohl Deutsch als auch Französisch. mehr erfahren

Kindlifresserbrunnen

Altstadt Bern – Rundgang durch ein bewohntes Museum

Die Altstadt von Bern ist eine der am besten erhaltenen historischen Städte in Europa. Wir schlendern über die überdachten Boulevards zu den teilweise gruseligen Sehenswürdigkeiten. mehr erfahren

Seilpark Bern für Schwindelfreie

Der Streit ist beendet: Der Seilpark Bern darf weitermachen. Auf sieben Parcours geht es 3000 Meter über Stock und Stein. Wer will, kann tief fallen. mehr erfahren

Stadttor an der Lauter in Wissembourg (Elsass)

Wissembourg – Reichsstadt en francais

Französische Kultur und deutsche Geschichte: Weißenburg ist ein sehenswertes Städtchen im Elsass an der Grenze zu Rheinland-Pfalz. mehr erfahren

Santa Barbara

Santa Barbara: eine Heilige, Promis und Mittelmeer-Klima

Ein bisschen Europa, spannende Geschichte und wunderschöne Strände - das ist Santa Barbara. Kein Wunder, dass die Stadt in Kalifornien bei Promis so beliebt ist. mehr erfahren

Restaurant am Wasser im Viertel la Petite France in Straßburg

La Petite France: Straßburgs schönstes Viertel

Das schönste Viertel von Straßburg im Elsass ist La Petite France. Touristen können "das kleine Frankreich" zu Fuß oder mit dem Boot erkunden. mehr erfahren

Bärenpark Bern

Bärenpark Bern – reichlich Platz für putzige Raubtiere

Putzige Braunbären im Bärenpark Bern. Seit 2009 kann man die Anlage guten Gewissens besuchen - die Tiere haben genug Platz und Rückzugsmöglichkeiten. mehr erfahren