Von Christine Neder

Zehn Minuten von St. Moritz entfernt, im wunderschönen Engadiner Tal in Graubünden (Schweiz), liegt am Hang von Silvapana das Nira Alpina. Ein Hotel mit internationaler Gourmetküche, direktem Zugang zur Corvatsch-Bahn, einer Wellness-Oase im Haus und dem Winterparadies vor der Tür. Das Nira Alpina hat die drei wichtigsten Elemente für einen erholsamen Urlaub – Genuss, Wintersport und Wellness.

Alpine Woodsticks auf dem Rücken

Ein Wochenende, an dem man abschalten und entspannen möchte, muss mit einer Massage beginnen. Eine Therapeutin führt mich in einen der fünf Behandlungsbereiche im Spa. Ich bekomme als erstes ein wohltuendes Fußbad, lege mich anschließend auf die Massageliege und der Duft von ätherischen Ölen steigt in meine Nase. Dann beginnt die Massage-Reise durch die Alpen. Ich spüre die unterschiedlichsten Gegenstände auf meinem Körper: Holzstöcke, die die Erdwärme repräsentieren, warmes Öl, das wie ein Wasserfall über meinen Körper läuft, und heiße Steine. Nach 60 Minuten ist der Alltagsstress wegmassiert und ich fühle mich wie neu geboren.

 Neben der Alpine Woodstick Massage bietet der Spa im Nira Alpina auch Kristalltherapien, Aromatherapien, Alpine Dehnungen und vieles mehr an. Besonders empfehlenswert ist die Freestyle-Behandlung für den ganzen Körper, bei der die Therapeutin auf die Bedürfnisse des Kunden eingeht und verschiedene Massagetechniken ausprobiert.

 

Wellness mit Blick auf die Piste

Neben dem Massagebereich liegt der für Hotelgäste zugängliche Spa-Bereich. Neben einer Sauna, einem Ruheraum mit Lichttherapie und Dampfbad hat es mir vor allem der Pool und der Aromaraum angetan. Im Swimmingpool hat man eine optimale Aussicht auf die Skipiste, kann sich sanft unter dem Wasserfall massieren lassen oder auf der Unterwasserliege treiben lassen. Danach legt man sich auf die warmen Mosaiksteine des Aromaraums, in dem es jeden Tag anders duftet. Der perfekte Ort zum Aufwärmen und Entspannen.

Heilwasser in St. Moritz

Nach einem sportlichen Tag auf der Piste gibt es nicht Schöneres, als im Whirlpool seine Batterien aufzuladen und eine gute Tasse Tee zu trinken.

Wem es aber tagsüber noch nicht sportlich genug war, der kann noch einmal das hauseigne Fitnessstudio besuchen. Was natürlich auch nicht fehlen darf bei einem Aufenthalt im Engadin ist ein Besuch im Medizinischen Therapiezentrum in St. Moritz. Hier sprudelt die kohlensäure- und eisenhaltige Heilquelle. Angeblich sieht man nach jedem Glas von dem Heilwasser zehn Jahre jünger aus.

Hier finden Sie weitere Reisetipps für Graubünden.

Autorin Christine Neder: 40 Festivals in 40 Wochen

Die Autorin Christine Neder hat die Erfahrungen ihres ersten Projektes im Buch  "90 Nächte 90 Betten" niedergeschrieben. Danach reiste sie für die gerade erschienene Fortsetzung durch die Welt: 40 Festivals in 40 Wochen. Bei myEntdecker schreibt sie ihre Highlights auf. Wer mehr über die Autorin und ihre Reiseerlebnisse erfahren will, findet dies bei Facebook oder im Blog von Christine Neder.

Mehr zum Thema: Wellness
delicious

Entdecker-Infos

Hotel Nira Alpina: www.niraalpina.ch
Medizinisches Therapiezentrum St. Moritz: www.medizin-stmoritz.ch