Von Dieter Weirauch

Die griechische Stadt Nauplia ist eine Stadt zum Bummeln. In der Tat habe ich mich dort sehr an italienische Städte, beispielsweise Volterra in der Toskana, erinnert. Das Flair des 19. Jahrhunderts wird in Nauplia angereichert von osmanischen und venezianischen Hinterlassenschaften. Dazu kommen einladende Tavernen und schmucke Gassen. Die Stadt war im Mittelalter zwischen Türken und Venezianern umkämpft, hatte sie doch den Status, die erste Hauptstadt des modernen Griechenlands zu sein.

Burgen über der Altstadt

Dem Mythos zufolge wurde die Stadt von Nauplios, dem Sohn des Poseidon und der Amymone, gegründet und war die Heimat des Sagenhelden Palamedes. Nauplia ist eine alte Hafenstadt. als solche hat sie eine strategische Lage direkt am Argolischen Golf auf der Peloponnes in Griechenland. Die Altstadt liegt auf einer Halbinsel unterhalb des Burgberges Akronauplia. Zentrum der Altstadt ist der Syntagma-Platz (Verfassungsplatz), an dem zwei historisch bedeutsame Gebäude stehen: die 1713 erbaute venezianische Kaserne, die heute das Archäologische Museum miteiner wertvollen Sammlung beherbergt sowie eine ehemalige Moschee. Die Vouleftiko-Moschee wurde 1550 erbaut und diente 1825 als Tagungsort des ersten griechischen Parlaments. Wenn man sich heute also in Athen mit griechischer Demokratie beschäftigt, so wird Nauplias Rolle dabei nicht unerwähnt bleiben. Von früheren Stadtmauern in der Altstadt sind noch zwei Wehrtürme erhalten sowie zwei alte Stadttore. 

Auf die Festungsinsel

Ein Tipp: Zum Kaffeetrinkenkann man zur vorgelagerten Festungsinsel Bourtzi übersetzen. Die Bourtzi-Festung liegt auf einer kleinen Insel vor der Hafeneinfahrt, sie wird im Volksmund auch "Henkersinsel" genannt. Früher war sie Wohnstätte des Henkers und ein Gefängnis. Eindrucksvoll ist auch ein Besuch der beiden Festungen.

Weitere Top-Ziele in der Region sind Argos mit der Burg, den Klöstern, Theater sowie den Ausgrabungsstätten der Thermen. Ebenso lohnt ein Abstecher zur großen Höhlenkirche von Kefalari, an der Straße nach Tripoli gelegen, oder zum einsam gelegenen Hera-Heiligtum in der Nähe des kleinen Dörfchens Honikas. Nicht weit entfernt von Nauplia liegt Epidauros.

Hier finden Sie weitere Reisetipps für Griechenland.

MyEntdecker bietet Ihnen Inspirationen für Ihren nächsten Urlaub. Sie sind fündig geworden und möchten gerne eine Reise buchen? Hier können Sie bei unserem Partner Ihren Urlaub in Griechenland buchen.

delicious

Entdecker-Infos

Info: www.greece-athens.com, http://www.visitgreece.gr/en/contact