Von Silke Böttcher

Kevin Fehling wird im Augenblick vermutlich einer der glücklichsten Menschen in Deutschland sein. Denn dem Küchenchef aus dem Restaurant La Belle Epoque ist der Aufstieg in die höchsten Höhen des Küchenolymps gelungen. Der Guide Michelin Deutschland, dessen Ausgabe 2013 gerade erschienen ist, hat ihm den dritten Michelin-Stern verliehen.

Zehn deutsche Restaurants mit drei Michelin-Sternen

255 Restaurants in Deutschland wurden vom Michelin-Guide mit Sternen ausgezeichnet, zehn davon bekamen die Höchstnote von drei Sternen. 36 Häuser schmücken sich mit zwei, 209 mit einem Stern. Aber es gibt nicht nur Grund zur Freude, denn 24 Restaurants verloren Sterne – sieben davon, weil sie geschlossen wurden. Bei zwei Restaurants änderte sich das Konzept, bei anderen trat ein neuer Küchenchef an – in beiden Fällen müssen sich die Restaurants die Sterne neu erkochen.

Aufsteiger des Jahres

Zu den Aufsteigern des Jahres gehören neben Kevin Fehling aus Lübeck Tim Raue, der für sein nach ihm benanntes Restaurant in Berlin zwei Michelin-Sterne erkochte, und außerdem Dirk Hoberg (Restaurant Ophelia in Konstanz), das Team Douce Steiner und Udo Weiler (Restaurant Hirschen in Sulzburg), Denis Feix (Restaurant Il Giardino in Bad Griesbach), Matthias Schmidt (Restaurant Villa Merton in Frankfurt/Main), Karlheinz Hauser (Restaurant Süllberg – Seven Seas in Hamburg) und Jens Jakob (Restaurant Le Noir in Saarbrücken).

Ganz oben an der kulinarischen Spitze hat sich wenig geändert. Die Restaurants Bareiss und Schwarzwaldstube in Baiersbronn, Amador in Mannheim, Aqua in Wolfsburg, Vendôme in Bergisch-Gladbach, Waldhotel Sonnora in Wittlich/Dreis, Victor’s Gourmet Restaurant Schloss Berg in Perl und GästeHaus Klaus Erfort in Saarbrücken halten ihre drei Sterne schon lange, das La Vie in Osnabrück kam im vergangenen Jahr dazu. Und jetzt reiht sich auch das Restaurant La  Belle Epoque in die Spitzenriege mit ein.

Bib Gourmand für gutes Preis-Leistungsverhältnis

Die Tester des Michelin-Führers vergeben allerdings nicht nur Sterne, sondern auch den sogenannten Bib Gourmand, der für ein besonders gutes Preis-Leistungsverhältnis verliehen wird. Die so ausgezeichneten deutschen Restaurants bewiesen nicht nur Qualität, sondern auch Vielfalt – und das zum günstigen Preis. 70 neue Bib Gourmands verlieh der Guide Michelin Deutschland für 2013, insgesamt tragen jetzt 452 Restaurants dieses Zeichen.

Gourmets können den Guide Michelin Deutschland 2013, der insgesamt 2221 Restaurants unter die Lupe genommen hat, für 29,95 Euro im Fachhandel kaufen. Und nehmen künftig auf Reisen gerne auch mal einen Umweg in Kauf, um eine neue vielversprechende Adresse auszuprobieren.

delicious