Von Dieter Weirauch

So soll es einmal aussehen. Ein Eindruck des sanierten Stadtschloss auf Baufolie

So soll es einmal aussehen. Ein Eindruck des sanierten Stadtschloss auf Baufolie© PA

Historische Aufnahme des alten Berliner Stadtschlosses

Historische Aufnahme des alten Berliner Stadtschlosses© PA

Das Berliner Stadtschloss an zentraler Stelle gegenüber dem Berliner Dom soll bis 2018 als Humboldt-Forum wieder entstehen. Wer mehr über den Aufbau erfahren will, ist in der Humboldt-Box, dem info-Zentrum des Fördervereins für den Wiederaufbau des Stadtschlosses,  richtig. Die Gesamtkosten für das Bauwerk betragen 590 Millionen Euro. Die Ruinen des Berliner Stadtschlosses waren 1950 auf Geheiß der SED-Machthaber gesprengt worden. Die DDR hatte auf einem Teil des Grundrisses den Palast der Republik gestellt, der mittlerweile abgetragen wurde. Obwohl der offizielle Baubeginn erst 2013 gelegt werden soll, hat die Schlossbauhütte bereits jetzt ihre Arbeit aufgenommen. Darin werden Teile für die Schlossfassade gefertigt.

Insgesamt sollen 3.000 Schmuckelemente aus Spendengeldern hergestellt werden. Ein von dem Hamburger Wilhelm von Boddien geleiteter Förderverein sammelte für das Stadtschloss bislang 16 Millionen Euro. Insgesamt kostet die originalgetreue Wiederherstellung der Fassade 80 Millionen Euro. Für den Bau der historischen Kuppel über dem prächtigen Eosanderportal sind noch einmal 15 Millionen Euro erforderlich.

Seiten

Mehr zum Thema: Bauwerke
delicious