> > Byzantinische Kunst im Kloster Daphni

Byzantinische Kunst im Kloster Daphni

  • Kloster Daphni: byzantinisch, 11. Jahrhundert, Weltkulturerbe
  • Besonderheit: Mosaiken in der Klosterkirche (unbekannter Meister)
  • Finden: 10 km westlich von Athen am Busbahnhof

Kloster Daphni am Stadtrand der Millionenstadt ist nicht ganz leicht zu finden. Das Unesco-Weltkulturbe befindet sich an der Autobahn etwa 10 Kilometer westlich von der Athener Innenstadt direkt am Busbahnhof „Moni Daphni“. Es gibt eine weiteres Daphni in Athen selbst, das mit der U-Bahn zu erreichen ist. Dieses ist nicht das byzantinische Kloster aus dem 11. Jahrhundert!

Kloster Daphni gehört zum Unesco-Welterbe

Das Kloster Daphni ist nur eines von drei erhaltenen Gebäuden von „Ost-Rom“, wie die Byzantinische Kirche auch genannt wurde. Die beiden anderen sind die Klöster Hosios Lukas bei Delphi und Nea Moni auf Chicos.

Die Geschichte des teilweise von Zinnen gekrönten Klosters geht auf ein antikes Heiligtum des Gottes Apollon zurück. Bereits im 5. Jahrhundert ist eine frühchristliche Kirche nachweisbar.

Berühmte Mosike des unbekannten Meisters von Daphni

Berühmt wurde Daphni durch seine einzigartigen Mosaike, deren Motive überwiegens Jesus und Maria zeigen. Mehr als 70 dieser Kunstwerke blieben nur wenig beschädigt erhalten. Wer sie schuf, ist nicht überliefert, sodass man nur vom „Meister von Daphni“ spricht.

1000 Jahre altes Kloster bei Athen

Die heutige Klosteranlage entstand bereits um 1080. Später, nach der Eroberung durch die Franken, zogen Mitglieder des Zisterzienserordens ein. Im Jahr 1458, als Athen von den Türken besetzt wurde, nahmen orthodoxe Mönche das Areal in Besitz.

Später wurde das Kloster nicht mehr genutzt und verfiel. Das verheerende Erdbeben, das Griechenland im Jahr 1999 heimsuchte, richtete große Schäden an, die inzwischen wieder behoben wurden.

Kurzinfos zum Kloster Daphni

  • Anfahrt: ; Busse 845, 866, 876 Richtung Skaramagas, Haltestelle Moni Daphni
  • Öffnungszeiten: tägl. 8-14.30 Uhr
  • Eintritt: frei

Hier finden Sie weitere Reisetipps zu Athen

Barclaycard Allgemein

Themen des Artikels

Weitere Artikel von Ulrich Lenhard

Ähnliche Artikel
Jakobsweg

Jakobsweg – die berühmteste Pilgerstrecke der Welt

Ich bin dann mal weg: 800 Kilometer auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela - das ist eine Strapaze zum Genießen und ein Weg zu sich selbst. Unterwegs auf den Spuren von Hape Kerkeling. mehr erfahren

Lombard Street

Lombard Street: Kurven in San Francisco

Die Lombard Street in San Francisco ist die wohl berühmteste Straße der Stadt. Wer hier Auto fährt, braucht starke Nerven - und eine Vorliebe für Kurven. myEntdecker sagt, warum sich die Abfahrt trotzdem lohnt. mehr erfahren

Jardin du Luxembourg

Auszeit im Pariser Jardin du Luxembourg

Der Jardin du Luxembourg in Paris ist verlängertes Wohnzimmer, Treffpunkt, Spielplatz, Sportarena und ein Ort der Entspannung. Ein Porträt des grünen Idylls im Herzen der Stadt. mehr erfahren

Montmartre in Paris

Montmartre: „Ich liebe Dich“ in 250 Sprachen

Künstler wie Picasso, van Gogh und Matisse können nicht irren: Montmartre gehört zu den schönsten Vierteln in Paris. myEntdecker stellt seine Lieblingsorte auf dem Hügel vor. mehr erfahren

Kommentare

Eine Antwort hinterlassen