> > Weihnachtsmarkt Nürnberg: Begegnung mit dem Christkind

Weihnachtsmarkt Nürnberg: Begegnung mit dem Christkind

  • Weihnachtsmarkt Nürnberg: 27. November bis 24. Dezember 2015
  • Besonderheit: Begegnung mit dem Christkind
  • To do: Nürnberger Lebkuchen probieren

Christkindlesmarkt wird der Weihnachtsmarkt Nürnberg offiziell genannt. Ein weltberühmtes Spektakel mit Christkind (natürlich), zwei Millionen Besuchern, liebevoller Dekoration und sehr viel Weihnachtsbeleuchtung. Er beginnt jedes Jahr am Freitag vor dem ersten Advent. Und beweist, dass auch ein großer Markt sehr heimelig sein kann.

Weihnachtsmarkt Nürnberg: Miss-Wahl fürs Christkind

Das namengebende Christkind wird alle zwei Jahre gewählt. Die Kandidatinnen müssen 16 bis 19 Jahre alt sein und aus Nürnberg kommen. Eine der wichtigsten Aufgaben des Christkindes ist die Eröffnungsrede für den Markt. Außerdem spaziert es regelmäßig übers Gelände und besucht Kindergärten, Seniorenheime und Krankenhäuser. 2015 und 2016 heißt das Nürnberger Christkind Barbara Otto.

Vom Kindles-Marck zum Christkindlesmarkt

Wie alt der Christkindlesmarkt ist, kann man heute nicht mehr sagen. Eine historische Quelle erwähnt einen „Kindles-Marck“ im Jahr 1628. Vermutet wird, dass es ursprünglich ein normaler Wochenmarkt war, aus dem sich im Laufe der Jahre der Weihnachtsmarkt entwickelt hat.

Buden mit Leckereien

Wer heute über den Markt schlendert, der interessiert sich weniger für Jahreszahlen als für die Angebote in den rot-weiß überdachten Ständen. 162 Buden verteilen sich auf dem Platz. Da gibt es Kartoffelpuffer und Plätzchen, die direkt vor Ort gebacken werden, Feuerzangenbowle, gebrannte Mandeln, Früchtebrot, Zwetschgenmännle und natürlich Nürnberger Lebkuchen, die so berühmt sind wie Nürnberger Rostbratwürste. Mit einem Rezept, das Mehl, Honig, Zucker, Nüsse und ein paar Gewürze enthält – welche das sind, ist ein streng gehütetes Geheimnis. Auf alle Fälle kann niemand den Nürnberger Weihnachtsmarkt verlassen, ohne wenigstens einen Lebkuchen verspeist zu haben.

Auch das Traditionsunternehmen Lebkuchen Schmidt, das alljährlich tausende von Lebkuchenpaketen in alle Welt schickt, ist mit einem Stand vertreten.

Christbaumschmuck, Weihnachtssterne und vieles mehr

Man kann stundenlang über den Markt schlendern und immer Neues entdecken. Denn es gibt nicht nur Stände mit süßen und pikanten Leckereien (viele davon in Bio-Qualität), sondern auch unzählige Buden, an denen man Christbaumschmuck, Holzschnitzereien, Weihnachtssterne, Krippen und Engelsfiguren kaufen kann.

Wiederum andere Stände bieten Kindermode (teilweise in Bio-Qualität), Schmuck, Spielwaren, Bienenwachsprodukte, Töpferwaren, Keramik-Kunst, Fensterbilder, Naturseifen und anderes an.

Viel Gedränge, aber kaum Hektik

Obwohl das Markt-Gelände groß ist, muss man zumindest am Wochenende mit viel Gedränge und auch mal mit Wartezeiten an den Imbiss-Ständen rechnen. Hektisch geht es trotzdem nicht zu, dafür sorgt schon die heimelige Atmosphäre des Marktes.

Weihnachtsgelände für Kinder

Kinder zieht es zur eigens für sie eingerichteten Kinderweihnacht am Hans-Sachs-Platz. Das Gelände mit nostalgischem Karussell, Dampfeisenbahn, Weihnachtsbäckerei, Kerzenzieherei, Glaswerkstatt, Nikolaushaus, Werkstätten für Sandkunstwerke und Perlenkreationen, einer Kinderpost (zum Abgeben des Wunschzettels) und einem Playmobil-Aktivspielhaus ist so spannend für den Nachwuchs, dass er sich hier stundenlang aufhalten kann.

Kulturprogramm im Sternenhaus

Im Sternenhaus (im Heilig-Geist-Haus gegenüber der Kinderweihnacht) wird ein Kinderkulturprogramm mit 160 Veranstaltungen angeboten, von der Märchenstunde bis zum Sternenregen. Das Sternenhaus ist vom 28. November bis 23. Dezember montags, mittwochs und freitags von 15 bis 17 Uhr, sonnabends, dienstags und donnerstags von 13.30 bis 17 Uhr und sonntags von 10.30 bis 17 Uhr geöffnet (Info: www.sternenhaus-nuernberg.de).

Lichterzug für Kinder

Rundfahrten mit der Postkutsche, ein Lichterzug der Schulkinder zur Kaiserburg (am 10. Dezember), Advents-Rallyes und Stadtführungen für Kinder runden das Angebot ab. Außerdem lässt sich das Christkind dienstags bis freitags um 14.30 Uhr auf der Kinderweihnacht blicken. Eine halbe Stunde später kann man ihm auf dem Nürnberger Weihnachtsmarkt begegnen.

Markt der Partnerstädte

Etwas ganz besonderes ist der Markt der Partnerstädte auf dem Rathausplatz, der alljährlich im Rahmen des Nürnberger Weihnachtsmarktes stattfindet. Vertreten sind Antalya (Türkei), Atlanta (USA), Glasgow (Schottland), San Carlos (Nicaragua), Santiago de Cuba (Kuba), Kalkudah (Sri Lanka), Kavala (Griechenland) und Shenzen (China). An den Ständen bekommt man Kunstgewerbliches und hochwertige Geschenkartikel aus den jeweiligen Ländern. Geöffnet ist der Markt im Jahr 2015 vom 27. November bis 23. Dezember, montags bis donnerstags von 10 bis 21 Uhr, freitags und sonnabends von 10 bis 21 Uhr und sonntags von 10 bis 21 Uhr.

Die Hektik vergessen

Wer einmal über den Weihnachtsmarkt in Nürnberg geschlendert ist, ein Glas Glühwein in der einen, einen Lebkuchen in der anderen Hand, Weihnachtsmusik im Ohr und das Christkind im Blick – der vergisst für eine Weile den Adventsstress. Und genießt diese Zeit, die irgendwie ein bisschen magisch ist.

Weihnachtsmarkt Nürnberg – Infos

  • Adresse: Hauptmarkt, Nürnberg
  • Termin 2015: 27. November bis 24. Dezember
  • Öffnungszeiten: tgl. 10-21 Uhr; 24. Dezember, 10-14 Uhr
  • Unterkünfte: auf der Seite www.christkindlesmarkt.de

Weitere Geschichten über Weihnachtsmärkte

Themen des Artikels

Weitere Artikel von Silke Böttcher

Ähnliche Artikel
Striezelmarkt

Weihnachtlicher Besuch auf dem Striezelmarkt Dresden

Weltberühmt: Der Striezelmarkt in Dresden ist einer der ältesten Weihnachtsmärkte der Welt. Was man dort alles sehen, erleben und kosten kann - mit Terminen für 2015. mehr erfahren

Berühmte Weihnachtsmärkte

Deutschlands berühmteste Weihnachtsmärkte

Dresden und Berlin, Hamburg, München und Frankfurt - überall gibt es reizvolle Adventsmärkte. myEntdecker stellt einige der berühmtesten vor - mit Terminen für 2015. mehr erfahren

Schönste Weihnachtsmärkte 2015

Schönste Weihnachtsmärkte 2015: Besondere Orte

Mitten im Wald oder unter einer gewaltigen Brücke, auf dem Wasser, im Kiez oder unter der Erde - myEntdecker stellt die ungewöhnlichsten und schönsten Weihnachtsmärkte 2015 vor. mehr erfahren

Weihnachtsmarkt Alexanderplatz

Action beim Weihnachtsmarkt am Alexanderplatz

Besinnlich ist der Weihnachtsmarkt am Alexanderplatz nicht, dafür gibt es Fahrgeschäfte, Budenzauber und eine riesige begehbare Pyramide. Termine für 2015. mehr erfahren

Kommentare

Eine Antwort hinterlassen