> > Liquidrom: Wellness im Kreuzberger Badegewölbe

Liquidrom: Wellness im Kreuzberger Badegewölbe

Im Liquidrom Berlin gehört Stress zu den Gefühlszuständen, die man  nicht kennt. Lärm ist ebenso fern. Und das unterscheidet die Kreuzberger Badelandschaft schon sehr von einem normalen Schwimmbad. Hier geht es um Wellness.

Liquidrom Berlin: Warmes Wasser, Licht und Klang

Auch Licht wird sehr dosiert eingesetzt im Liquidrom Berlin, das schon von der Form her anders ist als Schwimmhallen. Unter der zum Tempodrom gehörenden Dachkuppel des nur ein kleines Stück vom Potsdamer Platz entfernt gelegenen Badetempels herrschen klare Formen, und das Ganze wird mit buntem Licht wirkungsvoll illuminiert. Man fühlt sich wie in einem unterirdischen Gewölbe, das mit warmem Salzwasser gefüllt ist. Ganz oben gibt es ein Fenster, durch das der Mond hereinscheinen darf, die Großstadtlichter der Hauptstadt aber bleiben draußen.

Wer das Liquidrom Berlin über einen Seiteneingang im Tempodrom betritt, der dämpft automatisch die Stimme, sobald er das große Becken erreicht hat, die Ruhe des minimalistischen Raumes wirkt sich auf die Besucher aus. Ohne Geräusche geht es aber nicht zu, denn das Bassin heißt aus gutem Grund auch Ohm-Klangbecken: Aus unter Wasser liegenden Lautsprechern erklingt leise klassische und elektronische Musik, auch Walgesänge kann man hören. Das Gefühl im Wasser? Wie Baden in flüssigem Klang.

Heilsames Solewasser

Das Solewasser im Liquidrom Berlin kommt aus der Fontanequelle in Neuruppin, wo es aus 1700 Metern Tiefe gefördert wird. Es enthält viele Mineralsalze und ist damit ein Heilwasser, das gegen Arthritis, Rheuma,  Gelenk- und Atemwegserkrankungen hilft, und die salzhaltige Luft im Liquidrom beruhigt zudem die Atemwege.

34 Grad warmes Wasser im Liquidrom Berlin

Die meisten Besucher aber lockt der Wellness-Effekt. Das langsame Schwimmen im 34 Grad warmen, von unten beleuchteten Wasser, die wohldosiert eingesetzten Lichter und die Musik entspannen den gestressten Großstädter, der diesen Effekt noch mit einer Behandlung von der Balinesischen Kräuterstempelmassage über die Aromaöl-Streicheleinheit bis zur Hot-Stone-Therapie verstärken kann. Auch eine Saunalandschaft mit Dampfbad, Finnischer, Kelo- und Himalaya-Sauna gehört dazu.

Live-Musik am Wasserbecken

Wer die Verbindung aus Sole und Musik zu schätzen gelernt hat, der sollte sich die Live-Musik-Termine vormerken. Jeweils donnerstags bis sonnabends gibt Gitarren-, Elektronik-, Harfenklänge, Jazz und einiges mehr.

Liquidrom Berlin: Infos

  • Adresse: Möckernstr. 10, 10963 Berlin
  • Telefon: 030/2580 0782-0
  • Anfahrt: S-Bahnhof Anhalter Bahnhof, U Möckernbrücke, Bus M 29
  • Öffnungszeiten: tgl. 10-24 Uhr, Fr/Sa bis 1 Uhr
  • Eintrittspreise: 2 Std., 19,50 Euro, 4 Std. 24,50 Euro, Tageskarte 29,50 Euro
  • Sammelkarten: 11er-Karte 2 Std., 195 Euro, 11er-Karte 4 Std., 245 Euro, 11-er-Karte Tageskarte: 295 Euro
  • Ausleihe: Bademantel 5 Euro, Badekleidung 5 Euro, Saunatuch 3,50 Euro, Sliper 3,50 Euro
  • Wellnesstage: 45 bis 105 Euro
  • Internet: www.liquidrom-berlin.de

 

Hier finden Sie weitere Reisetipps für Berlin.

Thalia.de

Entdecker-Infos

Adresse: | Möckernstr. 10, 10963 Berlin

Telefon: | 030/2580 0782-0

Öffnungszeiten: | tgl. 10-24 Uhr, Fr/Sa bis 1 Uhr

Internet: | www.liquidrom-berlin.de

Themen des Artikels

Weitere Artikel von Silke Böttcher

Kommentare

Eine Antwort hinterlassen