> > Nira Alpina – Paradies für Feinschmecker in der Schweiz

Nira Alpina – Paradies für Feinschmecker in der Schweiz

Ob Klassiker aus Thailand oder Engadiner Spezialitäten – mit seinen fünf Restaurants im Haus lässt das Nira Alpina in St. Moritz (Schweiz) keine Wünsche offen. Hier hat man nicht nur das Winterparadies vor den Füßen, sondern auch ein Schlemmerparadies im Haus.

Frische Brötchen aus eigener Bäckerei

Das Nira Alpina ist eines der wenigen Hotels, das seine eigene Bäckerei im Haus hat. Nachts um ein Uhr gehen die Lichter in der Backstube an. Der verführerische Duft von frisch gebackenem Brot und Brötchen zieht durch das ganze Haus und kommt pünktlich um 7 Uhr zum Frühstück im obersten Stock an. Neben der bekannten und traditionellen Engadiner Nusstorte ist die Bäckerei für ihre raffinierten Cupcakes bekannt.

Bistro mit Schweizer Spezialitäten

Neben der Rezeption befindet sich das Bistro. Doch wird hier wie vielleicht erwartet keine schnelle und fettige Ware serviert, sondern Schweizer Spezialitäten. Gerstensuppe, Bündner Kartoffelrösti oder Bündnerteller. Im Sommer kann man vom Bistro direkt auf die Terrasse und hat einen grandiosen Blick auf die Berge. Im Winter bleibt man doch lieber auf den kuscheligen Lammfellen sitzen und wärmt sich auf.

Hüttengaudi und asiatische Küche

Aber auch für die rustikale Hüttengaudi ist das Nira Alpina gerüstet. Seit diesem Winter hat das „Pichalain“ geöffnet, eine ausschließlich aus Schweizer Massivholz gebaute Hütte. Etwa 16 Personen finden Platz in der urigen Hütte, in der man am besten einen Schweizer Brotzeitteller bestellt.  Zum Abendessen kommt man den Sternen ganz nah. In der obersten Etage des Nira Alpinas liegt das Restaurant „Stars“. Hier bekommt man am Morgen sein Frühstück serviert und abends asiatisch angehauchte Küche – Fisch in Bananenblättern oder Tandori Garnelen – eine kulinarische Weltreise mit einem einzigartigem Panoramablick. Wer am Abend bei der Küche aus der Alpenregion bleiben möchte, wie beispielsweise Fondue Chinoise oder Raclette, für den ist das Stalla Veglia Stübli mit rustikalen Holzmöbeln der richtige Platz.

Berühmte Nusstorten und Wildspezialitäten in St. Moritz

Die wohl berühmtesten kulinarischen Exportschlager des Engadins sind die Nusstorten und das Hirschsalzis, eine Wurst aus Hirschfleisch. Außerhalb des Nira Alpinas verwöhnt Bernhard Kleger Wildliebhaber im „Bellavista“ mit Wild aus seiner eigenen Jagd und man hat die Möglichkeit, ihm beim Kochen über die Schulter zu schauen.

Hier finden Sie weitere Reisetipps für Graubünden.

Autorin Christine Neder: 40 Festivals in 40 Wochen

Die Autorin Christine Neder hat die Erfahrungen ihres ersten Projektes im Buch  "90 Nächte 90 Betten" niedergeschrieben. Danach reiste sie für die gerade erschienene Fortsetzung durch die Welt: 40 Festivals in 40 Wochen. Bei myEntdecker schreibt sie ihre Highlights auf. Wer mehr über die Autorin und ihre Reiseerlebnisse erfahren will, findet dies bei Facebook oder im Blog von Christine Neder.

Entdecker-Infos

Info: | Hotel Nira Alpina, http://niraalpina.ch

Info: | Bellavista: www.bellavista.ch

Themen des Artikels

Weitere Artikel von Christine Neder

Kommentare

Eine Antwort hinterlassen