> > Originelle Nascherei bei “Was das Herz begehrt” in Hamburg

Originelle Nascherei bei “Was das Herz begehrt” in Hamburg

Sie ist klein und fein und trägt einen verheißungsvollen Namen, die Nougaterie „Was das Herz begehrt“ in Hamburg-Barmbek. Hier gibt es handgeschöpfte Schokoladen und Nougat vom Stück, in fingerdicken Scheiben. Und das ist noch lange nicht alles.

Manche Geschichten beginnen ganz einfach mit der Lust, etwas Neues zu wagen. So war es auch bei Detlev Zeitsmann. Der Bäcker- und Konditormeister ist ein passionierter Zuckerartist und modelliert aus Marzipan die schönsten Figuren – allerdings bis dahin fast nur für Cateringaufträge. Da kam die Gelegenheit, die Nougaterie zu übernehmen, gerade recht. Seit Juni 2012 betreiben er und Ehefrau Kirsten das Ladencafé an der belebten Fuhlsbüttler Straße und verwöhnen die Kundschaft mit ständig neuen Kreationen für den süßen Zahn.

Nougat, so viel das Herz begehrt – Genuss vom Block

Mal ganz ehrlich: Wer träumt nicht immer mal wieder davon, herzhaft in eine  Scheibe duftenden Nougats zu beißen? Doch hier hat der Kunde zunächst die Qual der Wahl zwischen acht Sorten, von Karamell mit gesalzener Butter über Pistazie bis zu Cranberry und Ingwer. Oder darf es eine Spur Lavendel sein? Die drei bis vier Kilogramm schweren Laibe werden in der Provence von Hand gefertigt und zählen zum Standardsortiment des feinen Lädchens. Sie kommen ohne Konservierungsstoffe aus und halten sich dennoch 12 Monate – theoretisch…

Cupcakes und süße Sushi

Wann er auf die Idee mit den süßen Sushi kam, weiß Inhaber Detlev Zeitsmann nicht mehr – den Naschkatzen vor Ort ist es sowieso egal, Hauptsache, es gibt genug Nachschub von den kleinen Milchreispäckchen, die mit Früchten belegt sind und den japanischen Vorbildern ästhetisch in nichts nachstehen. Ebenfalls zum Essen eigentlich viel zu schade sind die vielen bunten Cupcakes – sie stellt der Zuckerbäcker auch nach Vorgabe des Kunden her. Beim Backen und Tüfteln lässt sich Detlev Zeitsmann übrigens gern über die Schulter schauen: Möglichst viele Arbeiten werden im offenen Küchenbereich ausgeführt.

Ein Herz für Herzhaftes

Ach wie schade, mag jetzt manch einer denken, ich bin doch gar nicht so für Süßes. Nicht grämen, sondern etwas Geduld bitte. Der Konditormeister hat als Nächstes herzhaftes Gebäck und pikante Kleinigkeiten auf dem Plan. Muffins und Pralinés wird es geben – aber eben nicht süß, mehr sei nicht verraten. Doch dass sie dem Namen des kleinen Lädchens alle Ehre machen werden, versteht sich wohl von selbst.

Was das Herz begehrt – Infos

Adresse: | Fuhlsbütteler Str. 157, 22307 Hamburg

Telefon: | 040/69 79 46 24

Internet: | www.wasdasherzbegehrt.com

Weitere Tipps zu Sehenswürdigkeiten in Hamburg

Zurück zum Überblick Reisetipps für Hamburg

Banner_Brand_468x60-1

Themen des Artikels

Weitere Artikel von Anke Bracht

Ähnliche Artikel
Altmarkt-Galerie Dresden

Altmarkt-Galerie Dresden: Shopping in der Altstadt

Alt und Neu gehen in der Altmarkt-Galerie Dresden eine interessante Verbindung ein. Gut Shoppen kann man auch - in 200 Läden auf drei Etagen. mehr erfahren

Harrods

Harrods: Londons prachtvollstes Kaufhaus

Luxus-Shopping auf 90.000 Quadratmetern. Wer einmal bei Harrods in London war, weiß, warum das Kaufhaus so berühmt ist. Und will wiederkommen - wenigstens in die großartigen Food Halls. mehr erfahren

Original Unverpackt

“Original Unverpackt” einkaufen in Berlin

Berlin ist Trendsetter in Sachen Nachhaltigkeit - und das gilt inzwischen auch für Supermärkte. "Original Unverpackt" verkauft Lebensmittel umweltfreundlich ohne Verpackung. myEntdecker stellt den Laden vor. mehr erfahren

Fressgass Frankfurt

Fressgass Frankfurt: Paradies für Feinschmecker

Dieser Straßenzug trägt seinen Namen vollkommen zu Recht: In der Fressgass Frankfurt versammeln sich unzählige Restaurants, Cafés, Feinkostläden und Bäckereien. Ein Treffpunkt ist sie auch. mehr erfahren

Kommentare

Eine Antwort hinterlassen