> > Saas-Fee: Faszinierende Berglandschaft

Saas-Fee: Faszinierende Berglandschaft

In Saas-Fee gehen die Pisten nahtlos in die Dorfstraßen über. Ein Auto braucht man hier ganz und gar nicht. Es trifft sich also ganz gut, dass der Gletscherort in der Schweiz ohnehin gänzlich autofrei ist. Lediglich Elektroautos sind erlaubt. Faszinierend sind die 13 Viertausender, die Saas-Fee umgeben, dementsprechend imposant ist auch die Bergkulisse. Saas-Fee selbst ist ein quirliger Wintersportort, berühmt für sein Après-Ski-Treiben und die gut betuchten Gäste. Während der Teil des Jets-Sets, der vor allem gesehen werden möchte, sich in St. Moritz oder Kitzbühel aufhält, hat man hier seine Ruhe.  Wer es bodenständiger mag, wird sich in den anderen Dörfern des Saastals wie Saas-Almagess und Saas-Grund wohler fühlen.

Könner kommen hier auf ihre Kosten

Während sich in Skiregionen wie Obertauern oder am Hochkönig die leichten und mittelschweren Pisten aneinanderreihen und es dem Profi schnell langweilig zu werden droht, kann er sich im Saastal so richtig austoben. Die Gletscherpiste Hohsaas-Kreuzboden zum Beispiel ist herrlich steil und mit ihren vier Kilometern Länge eine echte Herausforderung. Buckelpisten-Freunde finden ihr Revier auf dem nicht präparierten Hang unterhalb der Sesselbahn Längfluh. Ebenfalls gehört die schwarze Piste Galen am früheren Weltcupberg Plattjen zum Pflichtprogramm. Wer allerdings noch nicht ganz so sicher auf den Skiern ist, kann zunächst an den drei Liften am Ortsrand üben.

Pause sollte übrigens im „Popcorn Plaza“ auf der Längfluh gemacht werden. Diese winzige Hütte gilt als Szenetreff für Snowboarder. In Liegestühlen und in Strandkörben wird hier Bami-Goreng gegessen.

Wanderparadies

Das Skigebiet von Saas-Fee reicht mit seinen gut 100 Pistenkilometern auf bis 3600 Meter Höhe. Doch es geht noch höher, und zwar zu Fuß. Im Winter gibt es 60 Kilometer Wanderwege, darunter die Wege vom Felskinn über das Egginerjoch zur Britanniahütte, die höher als 3000 Meter liegen. Diese Wanderungen sind im Sommer wie im Winter ein Erlebnis. Wer sich Langlaufskier oder Schneeschuhe unterschnallen möchte, findet 32 Kilometer präparierte Loipen sowie 54 Kilometer markierte Schneeschuhtrails.

Top für Familien

Für Familien mit kleineren Kindern ist der autofreie Ort für den Skiurlaub wie gemacht. Darüber hinaus gibt es drei Skikindergärten, ausreichend Babysitter und kindgerechte Kurse an den Skischulen. Das Kinderland am Kreuzboden wurde erst kürzlich erweitert. Hier haben die Kleinen einen eigenen Pistenbereich sowie eine eigene Kinderhütte. Kinder bis 9 Jahre fahren übrigens im gesamten Skigebiet kostenlos.

Hier finden Sie weitere Reisetipps für die Schweiz

myEntdecker bietet Ihnen Inspirationen für Ihren nächsten Urlaub. Sie sind fündig geworden und möchten gerne eine Reise buchen? Hier können Sie bei unserem Partner Ihren Urlaub in der Schweiz buchen.

Entdecker-Infos

Adresse | Saas-Fee/Saastal Tourismus, Obere Dorfstrasse 2, CH-3906 Saas-Fee

Telefon | +41 27 958 18 58

E-Mail | info@saas-fee.ch

Internet | www.saas-fee.ch

Themen des Artikels

Weitere Artikel von Friederike Ostermeyer

Ähnliche Artikel
Apr`s-Ski, Lürzer Alm, Obertauern,

In diesen Skigebieten geht es schon richtig rund

Wer noch vor Weihnachten in die Berge will, findet schon sehr gute Bedingungen vor. mehr erfahren

Zillertal, Wintersport

Bergbahn für Genießer: Die Öfelerbahn

Von Kaltenbach direkt zur Piste am Öfelerjoch - und zur besten Skihütte der Welt. mehr erfahren

Zillertal, Wetter, Klima, Reisezeit

Zillertal: 6er Sonnenjet zum Wetterkreuz

Der 6er Sonnenjet bringt Wintersportler zu blauen, roten und schwarzen Pisten oberhalb der Baumgrenze. mehr erfahren

Schneekarhütte bei Mayrhofen im Zillertal

Abenteuer auf der Piste 17 Devils Run Penken

Wer sich auf diese Piste bei Mayrhofen wagt, muss gut trainiert sein und die Herausforderung suchen. mehr erfahren

Kommentare

Eine Antwort hinterlassen