> > Obertauern Ski

Obertauern Ski

Kaum ein Skigebiet im Salzburger Land ist so schneesicher wie das österreichische Obertauern. Schon Anfang November sind die ersten Skifahrer auf den Pisten und bleiben bis in den Mai hinein. Das liegt zum einem an der Höhe von 1700 Metern, auf der sich das Skiareal  befindet, zum anderen sorgt die Lage am Alpenhauptkamm für Wolkenstau. Und diese Wolken bedeuten wiederum viel, viel Schnee. Trotzdem gibt es oberhalb des Tauernpasses ausreichend sonnenüberflutete Hänge. Die Distanzen sind kurz, die Pisten erstklassig – das wussten übrigens schon die Beatles, die im Jahre 1965 Obertauern als Kulisse für ihren Film „Help!“ aussuchten.

100 Kilometer Piste im Skigebiet Obertauern

Mehr als 100 Kilometer Piste werden im Skigebiet Obertauern täglich in der Saison präpariert und es ist das eng verwobene Lift-Netz, das Obertauern so angenehm für die Skifahrer macht. Auf der Tauernrunde kann man im oder gegen den Uhrzeigersinn das Hoteldorf umrunden, ohne auch nur einmal die Skier oder das Snowboard abschnallen zu müssen. Selbst für Ungeübte ist die Tauernrunde zu meistern, da die Abfahrten im leichten bis mittelschweren Bereich liegen. Für Ski-Fans, die allerdings eine besondere Herausforderung suchen, gibt es die Abfahrt von der Gamsleitspitze, kurz G2 genannt. Ihr Ruf ist legendär, da die Piste zu den steilsten Buckelhängen Europas gehört. Ansonsten tummeln sich die Profis auch gerne rund um die Scheidbergbahn oder auf der Hundskogel.

Auf den Spuren der Beatles

Vielleicht mag die Piste am Kirchbühelift  auf den ersten Blick wenig spektakulär aussehen, doch hier wurde Filmgeschichte geschrieben. Im März 1965 standen an dieser Stelle die vier Jungs der Beatles für einige Szenen ihres Filmes „Help!“ auf den Skiern. Doch besonders geübt waren die Pilzköpfe von der Insel nicht, und so mussten hin und wieder Doubles einspringen. Trotzdem ist Obertauern auch heute noch mächtig stolz auf den prominenten Besuch von damals, so gibt es eine Beatles-Bar mit Bildergalerie und Vitrinen. Außerdem kann man in eigentlich jedem Restaurant genau das essen, was die Beatles damals auch serviert bekamen, nämlich Hühnerbouillon mit Backerbsen.

Feiern und Fliegen

Das Après-Ski-Angebot Obertauerns bekommt regelmäßig Bestnoten verliehen. Bereits nachmittags geht in der Edelweißhütte auf der Hochalm die Post ab und abends tanzen Gäste wie Einheimische in der im Ort gelegenen „Lürzer Alm“ gemeinsam auf den Tischen.

Ein neuer Trend in Obertauern ist das Segeln durch den Schnee per Snowkite. Der Adrenalinkick hierbei soll unbeschreiblich sein. Geübte Skifahrer finden sich schnell mit dieser neuen Sportart zurecht. Oft genügt auch eine kleine Schnupperstunde in der ortseigenen Snowkite-Schule.

Hier finden Sie weitere Reisetipps für Österreich.

myEntdecker bietet Ihnen Inspirationen für Ihren nächsten Urlaub. Sie sind fündig geworden und möchten gerne eine Reise buchen? Hier können Sie bei unserem Partner Ihren Urlaub im Salzburger Land buchen.

Themen des Artikels

Weitere Artikel von Friederike Ostermeyer

Ähnliche Artikel
Apr`s-Ski, Lürzer Alm, Obertauern,

In diesen Skigebieten geht es schon richtig rund

Wer noch vor Weihnachten in die Berge will, findet schon sehr gute Bedingungen vor. mehr erfahren

Zillertal, Wintersport

Bergbahn für Genießer: Die Öfelerbahn

Von Kaltenbach direkt zur Piste am Öfelerjoch - und zur besten Skihütte der Welt. mehr erfahren

Zillertal, Wetter, Klima, Reisezeit

Zillertal: 6er Sonnenjet zum Wetterkreuz

Der 6er Sonnenjet bringt Wintersportler zu blauen, roten und schwarzen Pisten oberhalb der Baumgrenze. mehr erfahren

Schneekarhütte bei Mayrhofen im Zillertal

Abenteuer auf der Piste 17 Devils Run Penken

Wer sich auf diese Piste bei Mayrhofen wagt, muss gut trainiert sein und die Herausforderung suchen. mehr erfahren

Kommentare

Eine Antwort hinterlassen