> > Skizirkus der Superlative in Saalbach Hinterglemm

Skizirkus der Superlative in Saalbach Hinterglemm

Das Skigebiet Saalbach Hinterglemm ist ein Skizirkus der ganz besonderen Art. Mehr als 200 Kilometer Abfahrten und 54 Lifte und Bahnen befinden sich an den Hängen rund um die Orte Saalbach, Hinterglemm und dem etwas beschaulicherem Leogang. Das für seine Schneesicherheit bekannte Skigebiet in Österreich hat für jeden etwas zu bieten: Anfänger, Profis, Familien und Après-Ski-Fans kommen hier gleichermaßen auf ihre Kosten. Das gut ausgebaute Skibus-Netz sorgt zusätzlich dafür, dass das Auto den ganzen Urlaub über stehen gelassen werden kann.

Hier darf gefeiert werden

Es gibt alpenweit vermutlich nur wenige Wintersportorte, die Saalbach Hinterglemm in Sachen Après-Ski-Kultur das Wasser reichen können. Kaum sind die Lifte geschlossen, geht in den mehr als 40 Hütten, Diskotheken und Bars die Post ab. Wer über eine besondere Ausdauer verfügt,  bekommt im berühmt berüchtigten „Barfly“ oder in der „Temptations Bar“ bis fünf Uhr morgens Bier oder Obstler. Als bestes Après-Ski-Lokal der Apen wurde der „Goaßstall“ in gewählt. Wer sich also für die Skiorte Saalbach oder Hinterglemm entscheidet, muss wissen: Hier wird Party groß geschrieben.

Familienfreundliches Leogang

Etwas ruhiger geht es Leogang zu. Das besonders bei Familien beliebte Örtchen stellt die ruhige Seite des Skizirkus dar. Kinder unter sechs Jahren nächtigen im ganzen Skigebiet kostenlos, auch die Skikarte ist frei. Außerdem gibt es in Leogang direkt an der Talstation den Kindergarten „Villa Kunterbunt“, in dem die Kleinsten von 9.30 Uhr bis 16 Uhr betreut werden.

Pisten für Könner und Genießer

Es ist noch gar nicht so lange her, da lebten im Glemmtal hauptsächlich arme Bergbauern. Doch dann entdeckte man schnell: Die Berge links und rechts des Tales sind geradezu für das Skilaufen geschaffen. Für Genusskifahrer gibt es sonnige Hänge mit vielen leichten bis mittelschweren Pisten, wie zum Beispiel den Wildenkarkogel oder Spieleckkogel. Auch die „Jausernabfahrt“, die längste Abfahrt des Gebietes,  gehört zu den leichteren und ist mit ihren sieben Kilometern auch für Ungeübte ein großer Spaß. Könner und Freerider werden sich am Zwölferkogel und Schattberg besonders wohl fühlen. Hier befinden sich übrigens auch die WM-Strecken von 1991. Durch die Größe des Skigebietes kann sich in Saalbach Hinterglemm auf Skisafari begeben werden. Einmalig schön ist die Tour vom Asitz über Kohlmaiskopf, Bernkogel und Hochalmspitze zum Spieleckkogel.

Hier finden Sie weitere Reisetipps für Österreich.

myEntdecker bietet Ihnen Inspirationen für Ihren nächsten Urlaub. Sie sind fündig geworden und möchten gerne eine Reise buchen? Hier können Sie bei unserem Partner Ihren Urlaub in Österreich buchen.

Entdecker-Infos

Adresse | Tourismusverband Saalbach Hinterglemm, Glemmtaler Landesstraße 550, A-5753 Saalbach

Telefon | +43 (0)6541 6800-68

E-Mail | contact@saalbach.com

Internet | www.skicircus.at

Themen des Artikels

Weitere Artikel von Friederike Ostermeyer

Ähnliche Artikel
Apr`s-Ski, Lürzer Alm, Obertauern,

In diesen Skigebieten geht es schon richtig rund

Wer noch vor Weihnachten in die Berge will, findet schon sehr gute Bedingungen vor. mehr erfahren

Zillertal, Wintersport

Bergbahn für Genießer: Die Öfelerbahn

Von Kaltenbach direkt zur Piste am Öfelerjoch - und zur besten Skihütte der Welt. mehr erfahren

Zillertal, Wetter, Klima, Reisezeit

Zillertal: 6er Sonnenjet zum Wetterkreuz

Der 6er Sonnenjet bringt Wintersportler zu blauen, roten und schwarzen Pisten oberhalb der Baumgrenze. mehr erfahren

Schneekarhütte bei Mayrhofen im Zillertal

Abenteuer auf der Piste 17 Devils Run Penken

Wer sich auf diese Piste bei Mayrhofen wagt, muss gut trainiert sein und die Herausforderung suchen. mehr erfahren

Kommentare

Eine Antwort hinterlassen