> > Strandurlaub in Griechenland

Strandurlaub in Griechenland

Lesbos, Kreta, die Kykladen und Mykonos, Samos und Rhodos sind nur einige der vielen Inseln in Griechenland, die Touristen mit tollen Stränden im Sommer verwöhnen. Die besondere Faszination der Strände in Griechenland machen das sich ständig wandelnde Licht und die landschaftliche Vielfalt aus.

Kilometerlange Sandstrände

Zu den Stationen fast jeder klassischen Griechenland-Rundreise gehört neben Athen und der Akropolis die Halbinsel Peloponnes. Viele kilometerlange Sandstrände säumen die Westküste des Festlandes, es ist die bei Badetouristen so beliebte Gegend um Finikounta und Guthier sowie die West- und Südküste der Argolischen Halbinsel. Die griechischen Inseln sind nach wie vor Favoriten der Sonnenhungrigen, da kann auf dem Festland nur die Halbinsel Chalkidiki mithalten. Den richtigen Bikini sollte man aber immer im Gepäck haben. Badeurlaub in Griechenland kann man an den 4000 Kilometer langen Stränden ohne Probleme machen. Vor Griechenlands zerfurchter Küste liegen 2000 Inseln. Aber viele der Eilande sind nicht so leicht erreichbar – man muss per Fähre anreisen. Andere dagegen, wie Kos und Lesbos, haben sogar Flughäfen.

Inseln und Kykladen

Doch auch die baumlosen Kykladen, eine Inselgruppe im Ägaischen Meer, haben schneeweiße Dörfer und hübsche Badebuchten an den felsigen Küsten. Deshalb zählen sie auch zu den beliebtesten Urlaubsgebieten in Griechenland. Eine der schönsten Inseln ist Mykonos, Idylle pur erwartet den Gast. Seit langem als Ferienzentren bekannt sind Samos, Kos und Rhodos. Diese drei Inseln liegen dicht an der türkischen Küste. Lesbos ist Griechenlands drittgrößte Insel, sie hat wie auch Kreta sowohl Sand- als auch Kiesstrände. Die 78 Kilometer lange Insel Rhodos weist mehr als 30 Strände auf. Die Zeit des Massentourismus dort ist vorbei. 

Man kann in Griechenland sowie auf den vielen Inseln also sein ganz individuelles Strandparadies finden. Zu den Geheimtipps zählen beispielsweise die Arete Beach auf der Halbinsel Sithonia (Chalkidiki). Dort gibt es keine Liegestühle am Strand. Insider berichten, dass dort selbst zur Hauptsaison im August recht wenig los ist.  Naturerlebnis und Badespaß stehen auch auf den ionischen Inseln, wozu Korfu gehört, im Vordergrund.

Hier finden Sie weitere Reisetipps für Griechenland.

MyEntdecker bietet Ihnen Inspirationen für Ihren nächsten Urlaub. Sie sind fündig geworden und möchten gerne eine Reise buchen? Hier können Sie bei unserem Partner Ihren Urlaub in Griechenland buchen.

Entdecker-Infos

Info: | www.greece-athens.com, http://www.visitgreece.gr/en/contact

Themen des Artikels

Weitere Artikel von Dieter Weirauch

Ähnliche Artikel
Hohe Wellen am Strand von Guincho

Lissabons Strände laden zum Baden, Surfen oder Schlendern ein

Lissabons Strände liegen direkt am Atlantik. Kilometerweiter Sandstrand oder kleine Buchten? myEntdecker gibt Ihnen Tipps zum richtigen Beach zum Schwimmen oder Surfen. mehr erfahren

Malia-Strand auf Kreta

Malia auf Kreta – Urlaubsort im Umbruch

Malia war bis 2010 die Partyhochburg von Kreta. Der Boom ist vorbei, der Tourismus in Malia in der Krise. Nun kann man nirgends auf Kreta so billig Urlaub machen. mehr erfahren

Wetter Korfu

Wetter auf Korfu: die besten Reisezeiten

Heiße Sommer und milde, regenreiche Winter - so ist das Wetter auf Korfu. Das Klima sorgt für eine üppige Vegetation auf der Smaragdinsel. mehr erfahren

Rhodos Wetter

Wetter Rhodos: die besten Reisezeiten

Schnee ist eine Seltenheit auf Rhodos, Hitze dagegen normal. Welche Monate die besten für einen Badeurlaub sind, welche die angenehmsten für Ausflüge - und wann ein Schirm ins Gepäck muss. mehr erfahren

Kommentare

Eine Antwort hinterlassen