> > Kicker & Co.: Männerträume in Hamburg

Kicker & Co.: Männerträume in Hamburg

Um es vorneweg zu sagen: Nein, hier geht es nicht um die sündige Meile und ihre Etablissements, sondern um ein kleines feines Lädchen in Hamburgs beschaulichem Stadtteil Uhlenhorst. Nur einen Steinwurf von der Außenalster entfernt lockt das Fachgeschäft „Männerträume“ mit jenem unwiderstehlichen Mix aus Altem, Rarem und Besonderem, der aus Männern wieder kleine Jungs werden lässt.

Männerträume – von der Zapfsäule bis zum Schuco-Auto

Ein Kicker, eine Zapfsäule, eine Musikbox. Daneben eine alte Vespa, nein, zwei. Beide aus den Sechzigern, Originalzustand. Und fahrbereit. In den Regalen dahinter aufgereiht Flugzeugbausätze aus den letzten vierzig Jahren, Blechspielzeug, Dampfmaschinen. Immer weiter zieht es den Besucher in den Laden hinein, es ist wie ein Sog. Tim und Struppi im Kleinformat winken aus dem Taxi, daneben liegt ein Stapel mit Bravo-Heften aus den späten Fünfzigern; ein jungenhafter Freddy Quinn ziert das Cover. In einer hell ausgeleuchteten Vitrine sind Schuco-Autos zu sehen, dazu gesellen sich andere Marken wie Corgi, Matchbox und Wiking. Doch das ist noch nicht alles, was es im Laden von Martina Topf zu entdecken gibt.

Zurück in die Kindheit

Ein paar Stufen hoch, an der Kasse vorbei und der Gast steht im hinteren Teil des Fachgeschäfts für Männerträume. Hier sind es schrille Kofferradios und Miniaturwelten für die Eisenbahn, alte Super-8-Kameras und ebenso alte Plattenspieler, Armbanduhren und Bücher, die zum Stöbern und Staunen einladen. Und dann kommt beim Besucher die Erinnerung. Das ist der Moment, weiß Martina Topf, wenn die Kunden anfangen zu erzählen. Sehr persönliche Geschichten sind es oft, die die gebürtige Hamburgerin zu hören bekommt. Von einer besonderen Geburtstagsüberraschung oder einem Spielzeug, das unglücklich verloren ging, von den Streichen und Abenteuern des jungen Lebens, der ersten heimlichen Fahrt auf dem Motorroller.

Anlaufpunkt für Käufer und für Sammler

Seit 2003 bringt das fachkundig verlesene Sortiment Männeraugen zum Leuchten – die ersten Jahre auf Norderney, wo Martina Topf und ihr Lebensgefährte eine Zeitlang lebten. In 2009 dann zog es die beiden zurück an die Alster. Und darüber freuen sich nicht nur die Käufer, sondern auch jene, die verkaufen möchten. In Sammlerkreisen hat sich „Männerträume“ als eine der ersten Adressen etabliert, wenn es um Raritäten geht – und das betrifft nicht nur antikes Blechspielzeug, sondern auch Fahrzeuge, mit und ohne Motor. Wie zum Beispiel die Original Seifenkiste aus den Fünfzigern. Sie entstammt einer Kooperation von Shell und Opel und wurde bei Rennen eingesetzt. Oder der BMW Sportzweisitzer, originalgetreu 1:2 und mit allem Drum und Dran und bis zu 65 km/h schnell. Wer möchte da nicht wieder Junge sein.

Männerträume – Infos

Adresse: | Papenhuder Str. 59, 22087 Hamburg

Telefon: | 040/22 60 00 80

Internet: | www.männerträume-norderney.de/

Öffnungszeiten: | Mo-Fr, 11-18 Uhr; Sa, 11-16 Uhr

Weitere Tipps zu Sehenswürdigkeiten in Hamburg

Zurück zum Überblick Reisetipps für Hamburg

HRS

Themen des Artikels

Weitere Artikel von Anke Bracht

Ähnliche Artikel
Union Square San Francisco

Union Square San Francisco: Alle Infos zum Shoppen

Paradies für Shoppingfans: Das Herz der Golden City lockt mit der höchsten Dichte an Geschäften in den USA. Was Sie über Kaufhäuser, Anfahrt und Parkmöglichkeiten wissen sollten. mehr erfahren

Einkaufszentrum Boulevard Berlin an der Schloßstraße in Steglitz

Boulevard Berlin – Top-Modemarken unter einem Dach

Das Einkaufszentrum Boulevard Berlin mit 120 Geschäften ist ein Magnet an der Steglitzer Schloßstraße. myEntdecker stellt die Mall vor, die besonders bei Jugendlichen sehr beliebt ist. mehr erfahren

Les Halles

Les Halles: Ein Krater mit 26 Kinos und 160 Geschäften

Früher standen hier Markthallen, heute ist das Forum des Halles ein riesiges Einkaufszentrum mit Schwimmbad und Kinos im Herzen von Paris. myEntdecker stellt die Attraktionen vor. mehr erfahren

Borsalino für Frauen

Ein Borsalino als Souvenir aus Rom

Humphrey Bogart trug den Borsalino mindestens ebenso gern wie Al Capone. Wir verraten, wo Sie das exklusive Hutmodell in Italiens Hauptstadt Rom erstehen können. mehr erfahren

Kommentare

Eine Antwort hinterlassen