> > Contemporary Arts Center in Las Vegas’ Künstlerviertel

Contemporary Arts Center in Las Vegas’ Künstlerviertel

Zu den Sehenswürdigkeiten in Las Vegas gehören nicht nur prunkvolle Casinos und gigantische Hotels – in der Metropole inmitten Nevadas ist ein Blick in die Kunstszene ebenfalls durchaus lohnenswert. Galerien wie das Contemporary Arts Center zeigen, dass Las Vegas auch noch einiges mehr zu bieten hat, als einarmige Banditen und feuchtfröhliche Nächte.

Contemporary Arts Center: Künstlerviertel in Las Vegas

Der 18. Distrikt südlich der Innenstadt hat sich mittlerweile als „Art District“ einen Namen gemacht und gehört eindeutig zu den Sehenswürdigkeiten Las Vegas’. Hier finden sich neben diversen Galerien und Ausstellungsräumen auch kleine Geschäfte und Boutiquen für Mode und Kunsthandwerk sowie Restaurants und Cafés. Das Viertel bietet eine urbane Mischung aus Wohnen, Gewerbe und kultureller Nutzung und ist somit die Drehscheibe der Kunstszene der Stadt. Inmitten dieses Viertels liegt das Contemporary Arts Center. Besonders erwähnenswert: Der Eintritt ist frei, kleine Spenden gerne gesehen.

Die Kunst liegt im Auge des Betrachters

Wer jenseits von abgetretenen Pfaden außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten in Las Vegas erkunden möchte, ist im Contemporary Arts Center an der richtigen Adresse. Dieses Kulturzentrum ist eine gemeinnützige Organisation, die es sich zum Ziel gesetzt hat, junge und unbekannte Künstler zu fördern und einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren. Gezeigt werden in jeweils wechselnden Ausstellungen außergewöhnliche Kunstobjekte aus den Bereichen Fotografie, Architektur, darstellender Kunst, Installation oder Performance, mit denen beim Publikum ein nachhaltiges Interesse für zeitgenössische Kunst geweckt werden soll.

Kunst zum Selbermachen in der offenen Werkstatt

Doch das Contemporary Arts Center hat noch einen anderen Anspruch und möchte sein Publikum unmittelbar in die faszinierende Welt der Kulturschaffenden einbinden. Hier kann nicht nur betrachtet werden, sondern die Besucher können selbst agieren. So veranstaltet beispielsweise Stewart Süßwasser eine offene Werkstatt für interessierte Gäste, um mit anderen Künstlern und einem Aktmodell zu arbeiten.

Die Veranstaltung verläuft ungezwungen und frei, es gibt keine direkten Anweisungen und jeder Gast kann jederzeit einsteigen. Eigene Materialien müssen mitgebracht werden, bezahlt wird anteilig eine kleine Summe für das anwesende Aktmodell. Hier lassen sich Sehenswürdigkeiten in Las Vegas also nicht nur betrachten, sondern selbst individuell erleben und gestalten.

Die Galerie hat Mittwoch bis Samstag zwischen 14 und 19 Uhr geöffnet, sonntags in der Regel von 11 bis 15 Uhr. Sämtliche Infos und Zeiten zum kompletten Programm finden sich auf der offiziellen Internetseite.

Contemporary Arts Center: Entdecker-Infos

  • Adresse:|107 East Charleston Boulevard #120, Las Vegas, NV 89104
  • Tel:|+1 702 382 3886
  • Contemporary Arts Center im Internet:|www.lasvegascac.org

 

Hier finden Sie weitere Sehenswürdigkeiten in Las Vegas.

Barclaycard Allgemein

Themen des Artikels

Weitere Artikel von myEntdecker

Ähnliche Artikel
Pont de Pierre in Bordeaux

Bordeaux – Große Weine und gepflegtes Welterbe

Ein gutes Glas Rotwein und ein Entrecôte à la Bordelaise an der Place de la Victoire: Die zum Welterbe zählende Altstadt von Bordeaux ist ein Treffpunkt für Genießer. mehr erfahren

Futuroscope in Poitiers

Poitiers – Reise zurück in die Zukunft

Dolmen aus der Steinzeit, prächtige Kirchen aus dem Mittelalter und der Vergnügungspark Futuroscope: In der Stadt Poitiers im Westen Frankreichs begegnen Touristen der Vergangenheit und der Zukunft. mehr erfahren

Leuchtturm in La Rochelle am Abend

La Rochelle – Alter Hafen und junge Sprachschüler

Sprachschüler und Sommerurlauber schwärmen von La Rochelle an der französischen Atlantikküste. Die schönsten Strände gibt es auf der vorgelagerten Insel Ile de Ré, die über eine Brücke oder mit dem Boot zu erreichen ist. mehr erfahren

Felsen vom Pointe du Percho auf der Halbinsel Quiberon

Quiberon – Sagenhafte Bretagne-Halbinsel

Romy Schneider liebte die tosende Brandung von Quiberon in der Bretagne. Auf die Halbinsel führen eine einzige Straße sowie eine eingleisige Bahnstrecke. mehr erfahren

Kommentare

Eine Antwort hinterlassen